Willkommen

cuRRay - CUDA Relativistic Raytracer

cuRRay steht für CUDA relativistic Raytracer und ist eine von mir programmierte Software, um Lichtstrahlen in der Nähe von schwarzen Löchern zu berechnen; Auf diese Weise können Bilder von Objekten nahe dieser kosmischen Monster erzeugt werden. Weil Lichtstrahlen durch die extreme Gravitation der schwarzen Löcher abgelenkt werden, sind die Bilder stark verzerrt. cuRRay verwendet NVIDIA CUDA, um die Berechnungen effizient auf der Grafikkarte durchzuführen.

cuRRay ist die Software, die ich im Rahmen meiner Maturaarbeit an der Kantonsschule Wohlen programmierte. Das Projekt gewann zwei Hauptpreise beim nationalen Wettbewerb 2018 von Schweizer Jugend Forscht (SJF): Erstens, eine Teilnahme am Stockholm International Youth Science Seminar (SIYSS) 2018 in Stockholm, Schweden. Zweitens, eine Teilnahme am European Union Contest for Young Scientists (EUCYS) 2018 in Dublin, Irland. Dort wurde die Arbeit mit einem durch das European Southern Observatory (ESO) ausgestellten Spezialpreis ausgezeichnet: Eine Reise nach Chile und eine Besichtigung des Very Large Telescope (VLT), worauf ich mich als Hobby-Astrophotograph besonders freue.

cuRRay
Drei von cuRRay erstellte Bilder. Gezeigt wird ein schwarzes Loch (schwarz dargestellt) mit einem Ring (Oberseite grün-grau, Unterseite magenta-grau kariert) aus verschiedenen Blickwinkeln: von oben, von schräg oben und von leicht oberhalb des Äquators.

Weitere Informationen

GitLab logocuRRay bei GitLab

Über mich

Sébastien C. Garmier, 1999

Maturaabschluss 2017 Kantonsschule Wohlen AG (Schweiz)

Physikenthusiast und Bachelorstudent Physik ETH Zürich

Hobbyprogrammierer

Sébastien Garmier

Foto: Hannah Dobbertin - www.hannah-dobbertin.com